Feldenkrais-Methode Kursangebote

 

Fortlaufende Kurse

Dienstag
«Feldenkrais-Bewusstheit durch Bewegungs» – Kurs

Termine:
jeweils Dienstags

Aug   29
Sept 5/12/19/26
Okt   3/24/31
Nov   7/14/21/28
Dez  5/12/19

Zeit:
10:15 – 11:15 Uhr

Kosten:
Fr. 25.–/Lektion

Ort:
Schifflände 22 (beim Bellevueplatz/Hechtplatz)
8001 Zürich

Leitung:
Markus Hohl

Anmeldung








OK , ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen

Mittwoch

«Feldenkrais – Bewusstheit durch Bewegungs»-Kurs
fortlaufend
Termine: jeweils Mittwochs

Aug 30
Sept 6/13/20/27
Okt 4/25
Nov 1/8/15/22/29
Dez 6/13/20

Zeit:
18:15 – 19:15 Uhr

Ort:
Forchstrasse 21 (nähe Kreuzplatz)
8032 Zürich

Leitung:
Markus Hohl

Anmeldung








OK , ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen

Spezielle Kurse

Feldenkrais Winter Matinee 2018
Dieser Kurs bietet Interessierten die Gelegenheit, die Feldenkrais- Methode kennen zu lernen oder bereits gemacht Erfahrungen mit der Methode zu vertiefen. Den Hauptteil bilden die Gruppenlektionen, die sog. „Bewusstheit durch Bewegungs Lektionen“. Wir nehmen uns aber auch Zeit für Fragen und kurze Diskussionen und ich erlaube mir interessante Bezüge zur Alexander Technik oder zu Gyrotonic her zu stellen.
Ich erwarte eine kurzweilige Matinée und freue mich darauf. Herzlich, Markus Hohl
Datum: 3. Februar 2018

Zeit:10:00 – 14:15 Uhr
Ort: Forchstrasse 21 (nähe Kreuzplatz)
8032 Zürich
Leitung:Markus Hohl
Anmeldung








OK , ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen

Feldenkrais Herbst Frühlings Matinee 2018
Dieser Kurs bietet Interessierten die Gelegenheit, die Feldenkrais- Methode kennen zu lernen oder bereits gemacht Erfahrungen mit der Methode zu vertiefen. Den Hauptteil bilden die Gruppenlektionen, die sog. „Bewusstheit durch Bewegungs Lektionen“. Wir nehmen uns aber auch Zeit für Fragen und kurze Diskussionen und ich erlaube mir interessante Bezüge zur Alexander Technik oder zu Gyrotonic her zu stellen.
Ich erwarte eine kurzweilige Matinée und freue mich darauf. Herzlich, Markus Hohl

Datum:21. April 2018
Zeit: 10:00 – 14:15 Uhr
Kosten: Fr. 100.–
Ort: Alleehaus, Neumünsterallee 21
8032 Zürich
Leitung: Markus Hohl
 Anmeldung








OK , ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen

 

Einzellektionen
Wie läuft eine Lektion ab?

Funktionale Integration (Einzelarbeit)
In einem kurzen Gespräch klären wir zuerst Ihr Anliegen. Danach arbeiten wir im Liegen, Sitzen, Stehen und anderen alltäglichen Aktivitäten. Die Form der Einzelarbeit ist für ein intensives und individuelles Eingehen auf Ihre spezifischen Probleme und Themen besonders geeignet.

Eine Lektion in Funktionaler Integration dauert 60 Minuten. Es sind keine speziellen Kleider mitzubringen. Termin nach persönlicher Vereinbarung.

Bewusstheit durch Bewegung (in Gruppen)
Wir arbeiten im Liegen (in Bauch-, Rücken- oder Seitenlage) Sitzen und Stehen. Zahlreiche Lektionen haben Bewegungen in diesen Positionen zum Thema. Andere, ebenso wichtige, den Wechsel von einer Position in eine andere: z.B. von der Rücken- in die Seitenlage, vom Liegen ins Sitzen oder vom Sitzen ins Stehen. Es existiert eine riesige Anzahl Lektionen, in denen (fast) alle menschenmöglichen Bewegungen durchgearbeitet werden. Dabei werden Geschwindigkeit, Umfang, Richtung und Zweck eines Bewegungsablaufes variiert. Sie haben immer einen Bezug zu einer alltäglichen Aktivität. So wird ein möglichst breites Bewegungsrepertoire erarbeitet, mit dem Sie im Alltag zahlreiche Schwierigkeiten. geschickt meistern lernen.

Eine Lektion dauert 30 – 60 Minuten. Diese Kurse eignen sich für Personen jeden Alters. Es sind keine speziellen Kleider nötig.
(vgl. aktuelles Angebot.)

Einzel- und Gruppenarbeit ergänzen sich in der Feldenkrais-Methode sehr gut.

Für wen eignet sich die Feldenkrais-Methode?
Die Feldenkrais-Methode eignet sich für Menschen jeglichen Alters mit Beschwerden, die ihre Haltung und Bewegungsfähigkeit beeinträchtigen.

Sie verbessert

  • Körpergefühl
  • Bewegungsvielfalt
  • Haltung
  • Gleichgewicht
  • Beweglichkeit
  • Geschicklichkeit
  • Schlagfertigkeit in der Bewegung (Dexterity)

Sie bietet Hilfe bei

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Nacken- und Schulterbeschwerden
  • Haltungs- und Gleichgewichtsproblemen
  • Atem- und Stimmproblemen
  • Gelenkschmerzen
  • Koordinationsproblemen
  • Verschiedenen neurologischen Problemen

Vergütung der Krankenkassen?
Die meisten Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten. Voraussetzung ist eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten bei ihrer Kasse!